Einsatz von Geräteträgern

Geräteträger sind universell einsetzbare Nutzfahrzeuge und können flexibel und individuell umgerüstet werden, je nachdem wo ihr nächster Einsatzort ist. Damit eignen sie sich hervorragend dafür, verschiedene Aufgaben in der Grünflächenpflege, im Winterdienst oder in der innerstädtischen Reinigung zu erfüllen. Sie sind vor allem in der Kommunaltechnik sehr beliebt. Dort werden sie zum Beispiel zum Kehren von Straßen und Wegen, zur Schneeräumung oder zum Mähen von Wiesen verwendet. Dank einer Knicklenkung kommen einige Modelle bis in alle Ecken und an alle Kanten heran.

Anbaugeräte für Geräteträger

Die Anbaugeräte können in verschiedenen Bereichen des Geräteträgers angebaut sein. Dem Frontanbau wird häufig der Vorzug gegeben. Heckangetriebene Geräte sind jedoch ebenso im Einsatz.

Für die Grünflächenpflege

- Umweltharke:
Mit der Umweltharke werden Schotterwege ohne Einsatz von Pestiziden frei von Wildkräutern gehalten. Sie entwurzelt das Unkraut mittels Schuffeleisen. Ein nachgeführter Striegel glättet die Fläche wieder. Die Umweltharke ist am Heck angebracht.

- Mähsaugkombination:
Die Mähsaugkombination besteht aus einem Heckauswurfmähwerk und einem Grassammelbehälter. Beide sind durch einen zentralen Saugschlauch miteinander verbunden. Da das Gras auf dem Weg vom Mähwerk zum Behälter zweimal zerkleinert wird, nimmt es im Behälter wenig Platz ein.

- Laubsaugschlauch:
Der Saugschlauch kann an die Mähsaugkombination angebracht werden. Er wird zum Aufsaugen von großen Laubhaufen, Unrat oder groben Placken eingesetzt, damit alles im Mähwerk zerkleinert werden kann.

- Mulch- und Heckauswurfmähwerk:
In diesem Anbaugerät befinden sich zwei Geräte in einem. Als Heckauswurfmähwerk kann es kräftiges und nasses Gras mähen. Als Mulchgerät zerschneidet es das Gras, bis es gut zerkleinert auf der Grünfläche abgeworfen wird. Das Anbaugerät ist besonders für große Geräteträger geeignet.

- Schlegelmäher:
Der Schlegelmäher arbeitet ähnlich wie eine Fräse. In ihm rotieren Schlegel mit hoher Drehzahl um eine horizontal gelagerte Welle. Aufgrund der beweglichen Aufhängung der Schlegel ist das Gerät nahezu unempfindlich gegen Steine. Dieses Anbaugerät zerkleinert das Gras sehr fein. Es wird dabei kein Grashaufen hinterlassen. Die Schlegelmesser können gegen Vertikutiermesser ausgetauscht werden.

- Vertikutierer:
Der Vertikutierer dient der umweltfreundlichen Grünflächenpflege und entfernt Wildkräuter und Moose aus dem Rasen. Er zieht schmale Rillen in den Rasen, damit dieser gut belüftet wird. Durch das Auswechseln der Vertikutiermesser gegen Schlegelmesser wird ein Schlegelmäher daraus.

- Mulchmähwerk:
Das Gerät mäht und mulcht mit dem sehr stark zerkleinerten Gras, statt es aufzufangen. Befindet sich das Anbaugerät an einem Geräteträger mit Knicklenkung, kann mit dem Mulchmähwerk auch zwischen Büschen und Blumenbeeten gemäht und gemulcht werden.

- Kippbare Schaufel:
Die motorisierte Schaufel dient zum Befördern von Pflastersteinen oder von Kies, Sand, Schotter oder Humus. Damit ist sie das ideale Werkzeug für Landschaftsgärtner.

- Heckenschere:
Die Heckenschere kann flexibel rechts oder links am Geräteträger angebaut werden. Die Einstellung der Schneiden erfolgt hydraulisch. Es sind waagerechte, senkrechte und schräge Schnitte möglich.

- Kippwagen:
Der Allzweck-Kippwagen ist besonders zum Transport sperriger Ladungen wie beispielsweise Gartenabfälle oder Schnittgut aus Parkanlagen geeignet. Die Entleerung erfolgt hydraulisch nach hinten.

- Kantenschneider:
Der Kantenschneider dient zur Pflege der Rasenkanten und ist auch an Zäunen geeignet. Die Arbeitstiefe kann über ein Stützrad eingestellt werden.

Für den Winterdienst

- Frontkehrmaschine:
Für die erste Schneedecke ist eine Frontkehrmaschine ideal. Mithilfe eines Rollwagens, der im Arbeitsbetrieb unter den Geräteträger geklappt wird, können die Bürsten einwandfrei transportiert werden.

- Schneeräumschild:
Das Schneeräumschild räumt große Schneemassen effektiv beiseite und kann mit hinten aufgesatteltem Kies- und Salzstreuer kombiniert werden. Ein V-Schneeräumschild durchbricht aufgrund seiner Keilform auch feste Schichten.

- Schneefräse:
Die Schneefräse wird für hohe Schneemassen bis zu einem Meter Höhe eingesetzt. Zuerst fräst sie, anschließend schleudert sie den Schnee bis zu zehn Meter weit fort.

- Solesprüher:
Der Solesprüher wird beispielsweise bei Glättegefahr zur umweltfreundlichen Behandlung von Fahrradwegen, Gehwegen, Parkplätzen und anderen Verkehrswegen eingesetzt.

- Walzenstreuer:
Der Streuer wird zum Ausbringen von Streugut wie Kies, Splitt, Sand oder Salz auf schmalen Gehwegen und Radwegen verwendet.

Für die Straßenreinigung

- Schrubbdeck:
Das Schrubbdeck eignet sich hervorragend zur Reinigung von Asphaltflächen, Betonplatten, Natursteinböden oder Epoxidharzböden. Es verfügt über eine hohe Saugkraft und kann bei großen Geräteträgern in Kombination mit einem Kehrgutbehälter arbeiten.

- Kehrmaschine:
Die Kehrmaschine mit mehreren Besen und einem Handsaugschlauch ermöglicht auch die Reinigung von Winkeln und Nischen. Das Gerät kann sowohl auf großen Flächen als auch auf engstem Raum eingesetzt werden.

- Wildkrautbürste:
Mit dieser Bürste können Wildkräuter auf Straßen und anderen befestigten Flächen entfernt werden. Am besten wird sie mit einem Kehrgutbehälter am Geräteträger kombiniert.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Persönliche Beratung
+43 (0) 7673 / 400 72 220